pancakes

Pancakes <3 *-*

Vegane, histamin- & lactosefreie Pancakes *-* Das Rezept habe ich von karlxa, vielen Dank dafür, das ist echt super ! Habe aber die doppelte Menge genommen 😀

Hier die Zutaten:

300g Mehl (z.B. Hafer + Dinkel)
500 ml Wasser
1 Prise Salz
5 EL Zucker
1 Päckchen Weinstein Backpulver
1 Prise Zimt

Dazu kann man Marmelade, Sahne, Früchte, Joghurt, Nutella und noch viele andere leckere Dinge servieren 🙂

pancakes

Zwetschgen- Knödel

Zutaten:

250 g Quark
240 g Mehl (Dinkel)
1 Ei (für mich 2 Eigelb)
2-3 EL Öl
1 Prise Salz
40 g Zucker
15 Zwetschgen (oder Aprikosen)

Die Zutaten für den Teig vermischen und in 15 gleich große Kugeln formen. Anschließend die Zwetschgen entsteinen und statt dem Stein einen halben Zuckerwürfel rein legen und mit dem Teig umhüllen.
Die Knödel nun in kochendes Wasser werfen (aufpassen, dass sie nicht am Boden kleben bleiben!) und ab dem Zeitpunkt, wo sie an die Oberfläche schwimmen, 3 min kochen lassen. Dann sofort servieren.
Ich habe mir dazu Quark mit Frischkäse und Wasser gerührt und mit Zimt- Zucker bestreut.
Obstknoedel

Kirschkuchen

Für den Teig:

100g Gemahlene Mandeln
50g Kokosraspeln
50g zarte Haferflocken
100g Vollkorn-Dinkelmehl
1 TL Weinstein-Backpulver
1 Eigelb
60 ml Sahne
100g Pflanzenmargarine (ich verwende Rama)
80g Zucker

Vom Teig etwas übrig lassen, um später daraus Streusel zu machen.

Für die Füllung:

150 ml Kirschmarlmelade
750 g frische Kirschen

Die Kirschmarmelade erwärmen und anschließend die entsteinten Kirschen hinzufügen. Die Füllung auf dem Teig verteilen, gegeben falls Streusel und Mandeln darüber streuen und in den Ofen schieben. (175°C, Heißluft, ca. 55 min)

Kirschkuchen

 

Gemüse- Teller

Die Histaminintoleranz verleitet dazu, viel frisches Gemüse zu essen, was natürlich gut für mich ist. Generell ernähre ich mich seit dem viel gesünder und verzichte fast komplett auf Fertiggerichte.

Mein Mittagessen heute: Brokkoli, Zucchini, Karotten, Champions und Lauch nach belieben schneiden und in der Pfanne mit Pflanzenmagerine (z.B. Rama) und etwas Salz anbraten, ein paar Mandelblättchen mitbraten & fertig 🙂

image

Ofen – Gemüse

Eigentlich habe ich unseren Backofen nie benutzt – außer für’s backen von Kuchen oder Muffins natürlich. Erst seit Kurzem backe ich auch mal Kartoffeln und heute habe ich das gleiche mit Karotten probiert und bin total begeistert 😍 Die Karotten schmecken ganz anders, wie gekocht oder angebraten, eher süßlich. Demnächst werd ich das mal mit jedem Gemüse ausprobieren 😁
Zur Zubereitung: Karotten und Kartoffeln in die gewünschte Größe schneiden (gegebenfalls schälen), anschließend in eine große Schüssel Öl, Salz und Gewürze oder Kräuter geben und mit dem Gemüse vermischen.
Tipp: Was sehr gut dazu schmeckt ist Rosmarin und Sesam!
Danach alles auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und ca. 25 min bei 180° Heißluft backen.
Am besten passt Tzatziki, Kräuter- Quark oder der Radieschen- Kresse- Aufstrich dazu.

P.S.: schaut mal bei danielhake vorbei, nicht nur wegen seinen tollen Rezepten, sondern auch, weil ich demnächst mit ihm zusammen arbeiten werde 🙂 ❤

image