Apfelsaft- Torte :)

Jetzt wo es wieder an die Apfelernte geht, gibt es auch wieder frischen Apfelsaft. Der ist natürlich zum Trinken sehr lecker, aber für diesen Kuchen ist der perfekt *-*

Für den Teig:

225g Dinkelmehl
1 TL Weinstein- Backpulver
75g Zucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
1 Eigelb
75g Pflanzenmargarine

Für die Füllung:

1 kg Äpfel
2 Pck. Pudding-Pulver (Vanille)
100 g Zucker
2 Pck. Vanillin- Zucker
750 ml klarer Apfelsaft

Zubereitung:

Den Knetteig wie gewohnt zubereiten und auf eine gefettete Springform (Ø 26cm) geben. Dabei darauf achten, dass der Rand so hoch wie möglich wird.

Für die Füllung als erstes die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden (oder kurz in den Mixer werfen 😀 ).
Aus Puddingpulver, Zucker, Vanillin- Zucker und Apfelsaft einen Pudding zubereiten.
Anschließend die Apfelwürfel sofort unterrühren und die Masse auf den Teig geben.

Den Kuchen auf einem Rost in den Backofen schieben und 50-60 min (Heißluft, 150°C) backen.

Mama meinte noch Sahne drauf schmieren zu müssen, was natürlich sehr gut schmeckt, bei mir aber zu Kopfschmerzen führt (wegen der HIT) und zusätzliche Kalorien schenkt 😀

Das Originalrezept ist von Dr. Oetker.

apfelkuchen

Advertisements

Reis mit Gemüse und Champignons <3

Mein Mittagessen heute:
leckerer Basmati- Reis mit angebratenen Champignons, Brokkoli und Karotten 🙂

Damit ich nicht so oft Tzaziki oder Quark als „Soße“ dazu essen brauche, habe ich mal Sojasoße probiert – die sollte eigenltich nicht gut verträglich sein, da Soja Histamin enthält. Aber siehe da, keine Beschwerden nach dem Essen ! 🙂

An alle denen es mit einer Lebensmittelunverträglichkeit ähnlich geht, wie mir: Traut euch neues auszuprobieren! Jeden Tag das gleiche essen, will keiner 🙂

reis

Ofen- Gemüse (Teil 2)

Ich hatte schon länger wieder mal Lust auf Zucchini und als ich dann noch auf gefüllte Zucchini von Daniel gestoßen bin, wusste ich auch direkt wie ich sie zubereiten werde 😀
Das Rezept für die Füllung habe ich in eine histaminfreie Version umgewandelt.
Hierfür habe ich zuerst Zwiebeln, Karotten und Sellerie klein geschnitten gesalzen und gedünstet, anschließend Frischkäse dazu rühren und nach belieben würzen.
Die Füllung wird  nun in die Zucchini gefüllt und mit Mozarella überbacken.
Wenn der Backofen eh schon heiß gemacht wird, kann man ja direkt Karotten und Kartoffeln mit backen. ( Hier mehr dazu:Ofen- Gemüse )

ofengemuese

Blätterteigschnecken – süß und herzhaft

Den gekühlten Blätterteig aus Weizen habe ich ganz normal im Laden gekauft, komischerweise vertrage ich diesen gut 🙂

Zuerst zur süßen Variante:
Quark mit Frischkäse, Zucker, 1 EL Kirschmarmelade und 1 geraspelten Apfel verrühren und auf dem Teig verteilen. Anschließend zusammen rollen und in gleich große Stücke schneiden. Zum verfeinern habe ich Mandeln und weiße, geraspelte Schokolade darüber gestreut 🙂

blaetterteig_suess_2

Die Zubereitung ist gleich, nur die Füllung für die herzhaften Schnecken ist anders:
Zuerst Zwiebeln, Karotten und Sellerie klein schneiden, salzen und dünsten, anschließend Frischkäse und 1 Babybell dazu rühren und nach belieben würzen.
Bei vorgeheizten Backofen (180°C, Heißluft) brauchen die Blätterteig-Schnecken nur ca. 15 min.

blaetterteig

Hähnchen mit Gemüse

Ich kann mit mein Leben ohne Gemüse nicht mehr vorstellen, es schmeckt lecker, ist gesund, kalorienarm und man kann es auf verschiedenste Art & Weise zubereiten. Mein Mittagessen heute:
gekochte Karotten, Brokkoli und Erbsen mit Hähnchenbrust-Filet.

Info: Bei einer Histaminintoleranz muss man auf viele (von Natur aus) Eiweißreiche Lebensmittel, wie Fisch, einige Milchprodukte, Soja und auch Obstsorten wie beispielsweise Bananen verzichten, somit gehört hierbei Fleisch zu einer der wichtigsten Eiwießzufuhr.

gemuse_haehnchen