Karottenmuffins ♥

Da wir zu viele Karotten zu Hause hatten, machte ich mich auf die Suche nach einem histaminarmen Rezept für Karottenmuffins. So stieß ich auf dieses vegane Rezept.
Ich habe aber die doppelte Menge verwendet, damit ich noch welche einfrieren kann 😀
Bin total begeistert, die Muffins sind saftig, lecker und dazu noch gesund. Habe sie mit Quark serviert 🙂

Rezept
300 g Karotten
300 g Mandeln
130 g Zucker
300 g Dinkelmehl
3 TL Natron
140 ml Öl (z.B. Raps)
140 ml Sprudel
etwas Zimtpulver
1 Pck. Vanillinzucker

Zubereitung:
Die Karotten in den Mixer werfen und so lange laufen lassen, bis sie klein geraspelt sind. Anschließend die restlichen Zutaten hinzufügen (zwischendurch immer mal wieder mixen), bis der Teig eine schöne Konsistenz hat.
In die Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen (180°C Heißluft) ca. 25 Minuten backen.

karottenmuffins.png

Klassiker: Reis mit Gemüse

Hallo zusammen 🙂 nach längerer Zeit habe ich endlich wieder Zeit gefunden für meinen Blog.
Die Weihnachtszeit beginnt und mit meiner Histaminunverträglichkeit wurde es deutlich besser. Ist bei mir auch alles mit Stress verbunden..

Mein Mittagessen heute: Basmati- Reis mit Brokkoli, Karotten und Mais.

Info: Wer HIT hat, muss bei Konservendosen aufpassen, denn grob gesagt, je länger ein Reifeprozess ist, desto mehr Histamin wird gebildet. Ich vertrage zum Glück Dosen- Mais sehr gut 🙂

reis_mais.jpg.jpeg