Reis- Mais- Rucola

So wenige und einfache Zutaten und trotzdem so lecker:) Heute gab es bei mir Basmati- Reis mit Mais und Rucola. Ich persönlich liebe ja Mais, es hat so einen süßlichen Geschmack.
Hatte noch etwas Curry- Geschnetzeltes übrig, das hat auch sehr gut dazu gepasst! 🙂 Ansonsten passt Tzaziki oder Sojasoße sehr gut dazu.

Info: Dieses Essen ist Glutenfrei, Laktose-frei, Vegan (natürlich nur ohne dem Geschnetzelten) und Histaminfrei.

Lasst es euch schmecken und genießt den Tag ♥

 

Haferbrei mit Heidelbeeren, Mandelblättchen und Schokoraspeln

Unbedingt nachmachen! – Immer mehr liest man auf irgendwelchen Fitness- Blogs über „Porridge“ oder „Haferschleim“, egal wie man es nennt, muss man mal probiert haben. Es ist einfach unglaublich lecker, man kann ihn in Tausend verschiedenen Varianten zubereiten und dazu ist es auch noch gesund.

Hier meine Empfehlung zur Zubereitung:

Zu kochendem Wasser nach und nach zarte (!) Haferflocken hinzugeben, bis der Brei schön cremig ist und sich die Haferflocken mit dem Wasser „vollgesaugt“ bzw. aufgelöst haben.
Anschließend verwende ich als Süßungsmittel ca. 1 EL Honig und rühr ihn dem Brei unter. Als Topping habe ich frische Heidelbeeren, Mandelblättchen und Schokoladenraspeln genommen.

Und nun- lasst es euch schmecken ! 🙂

Info: Dieses Rezept ist Laktose- und Histaminfrei. Haferflocken enthalten sehr wenig gluten und werden auch von den meisten Glutenintoleranten gut vertragen.

haferbrei

Kartoffelbrei, Brokkoli und Karotten

Hallo zusammen ♥ Kennt ihr das, wenn man ein paar Tage nicht so darauf geachtet hat, was man isst und einen dann das schlechte Gewissen plagt? Ich freu mich dann immer umso mehr wieder etwas richtig gesundes zu essen. So gab es heute zum Mittagessen Kartoffelbrei mit Brokkoli und Karotten.

Zur Zubereitung:
Als erstes die Kartoffeln in Salzwasser kochen. Nachdem sie eine Weile vor sich hingegart haben, kann man eine Pfanne/ einen Topf mit etwas Öl erhitzen. Kurz das Gemüse (Karotten und Brokkoli) darin anbraten, salzen und anschließend etwas heißes Wasser dazu geben, bis es durch ist. Zwischenzeitlich kann man die Kartoffeln zum Brei verarbeiten. Wer mag, kann auch etwas Frischkäse, Sahne oder Milch dazu geben, damit der Brei cremiger wird 🙂

– schnell, einfach, kalorienarm und gesund !

Info: Dieses Essen ist Gluten-, Laktose- und Histaminfrei.brokkoli