Haferbrei mit Heidelbeeren, Mandelblättchen und Schokoraspeln

Unbedingt nachmachen! – Immer mehr liest man auf irgendwelchen Fitness- Blogs über „Porridge“ oder „Haferschleim“, egal wie man es nennt, muss man mal probiert haben. Es ist einfach unglaublich lecker, man kann ihn in Tausend verschiedenen Varianten zubereiten und dazu ist es auch noch gesund.

Hier meine Empfehlung zur Zubereitung:

Zu kochendem Wasser nach und nach zarte (!) Haferflocken hinzugeben, bis der Brei schön cremig ist und sich die Haferflocken mit dem Wasser „vollgesaugt“ bzw. aufgelöst haben.
Anschließend verwende ich als Süßungsmittel ca. 1 EL Honig und rühr ihn dem Brei unter. Als Topping habe ich frische Heidelbeeren, Mandelblättchen und Schokoladenraspeln genommen.

Und nun- lasst es euch schmecken ! 🙂

Info: Dieses Rezept ist Laktose- und Histaminfrei. Haferflocken enthalten sehr wenig gluten und werden auch von den meisten Glutenintoleranten gut vertragen.

haferbrei

Advertisements

Früchte- Quark

Ich kann mich als nie entscheiden, was ich als Frühstück zur Arbeit mitnehmen soll 😀 Aber hier schon Mal ein schnelles und vor Allem leckeres Rezept für Früchte- Quark.

500g Magerquark, 250g Früchte (habe tiefgefrorene Heidelbeeren genommen), 3 EL Frischkäse, 50g Zucker  und 100ml Sprudel in den Mixer geben und schaumig rühren.
(Das sind geschätzte Mengenangaben, je nach süße und Konsistenz, von den Zutaten mehr oder weniger hinzugeben.)

Tipp: Wer auf seine Makros achtet, kann den Frischkäse und Zucker einfach weglassen und stattdessen etwas Süßstoff hinzugeben 🙂

Dazu kann man alles mischen, auf das man Lust hat 😀 wie z.B. Mandelblättchen, Zebraröllchen, Kuspermüsli, Dinkelflakes, Kokosraspeln usw.

quark1.jpg

Schichtdessert im Becher ♥

Wenn spontan Gäste zum Kaffee trinken durchkommen möchten und keine Zeit mehr ist zum Backen, ist das die beste Alternative zum Kuchen backen. Denn es geht schnell und ist einfach zubereitet.

Für die unterste Schicht habe ich Knuspermüsli (histaminfrei von Aldi) genommen, die nächste Schicht ist Quark vermischt mit Zucker, Zimt, Frischkäse und etwas Sprudel (Menge nach Gefühl). Als 3. Schicht habe ich Birnen klein geschnitten, kurz gekocht damit sie weich sind und anschließend mit Birnenmarmelade vermischt.(Alternativ kann man das auch mit Äpfeln und Apfelmus machen).

Die einzelnen Schichten in einen geeigneten Becher (oder ein Glas) füllen und fertig :)!

schichtdessert.jpg

pancakes

Pancakes <3 *-*

Vegane, histamin- & lactosefreie Pancakes *-* Das Rezept habe ich von karlxa, vielen Dank dafür, das ist echt super ! Habe aber die doppelte Menge genommen 😀

Hier die Zutaten:

300g Mehl (z.B. Hafer + Dinkel)
500 ml Wasser
1 Prise Salz
5 EL Zucker
1 Päckchen Weinstein Backpulver
1 Prise Zimt

Dazu kann man Marmelade, Sahne, Früchte, Joghurt, Nutella und noch viele andere leckere Dinge servieren 🙂

pancakes

Zwetschgen- Knödel

Zutaten:

250 g Quark
240 g Mehl (Dinkel)
1 Ei (für mich 2 Eigelb)
2-3 EL Öl
1 Prise Salz
40 g Zucker
15 Zwetschgen (oder Aprikosen)

Die Zutaten für den Teig vermischen und in 15 gleich große Kugeln formen. Anschließend die Zwetschgen entsteinen und statt dem Stein einen halben Zuckerwürfel rein legen und mit dem Teig umhüllen.
Die Knödel nun in kochendes Wasser werfen (aufpassen, dass sie nicht am Boden kleben bleiben!) und ab dem Zeitpunkt, wo sie an die Oberfläche schwimmen, 3 min kochen lassen. Dann sofort servieren.
Ich habe mir dazu Quark mit Frischkäse und Wasser gerührt und mit Zimt- Zucker bestreut.
Obstknoedel