Karottenmuffins ♥

Da wir zu viele Karotten zu Hause hatten, machte ich mich auf die Suche nach einem histaminarmen Rezept für Karottenmuffins. So stieß ich auf dieses vegane Rezept.
Ich habe aber die doppelte Menge verwendet, damit ich noch welche einfrieren kann 😀
Bin total begeistert, die Muffins sind saftig, lecker und dazu noch gesund. Habe sie mit Quark serviert 🙂

Rezept
300 g Karotten
300 g Mandeln
130 g Zucker
300 g Dinkelmehl
3 TL Natron
140 ml Öl (z.B. Raps)
140 ml Sprudel
etwas Zimtpulver
1 Pck. Vanillinzucker

Zubereitung:
Die Karotten in den Mixer werfen und so lange laufen lassen, bis sie klein geraspelt sind. Anschließend die restlichen Zutaten hinzufügen (zwischendurch immer mal wieder mixen), bis der Teig eine schöne Konsistenz hat.
In die Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen (180°C Heißluft) ca. 25 Minuten backen.

karottenmuffins.png

Klassiker: Reis mit Gemüse

Hallo zusammen 🙂 nach längerer Zeit habe ich endlich wieder Zeit gefunden für meinen Blog.
Die Weihnachtszeit beginnt und mit meiner Histaminunverträglichkeit wurde es deutlich besser. Ist bei mir auch alles mit Stress verbunden..

Mein Mittagessen heute: Basmati- Reis mit Brokkoli, Karotten und Mais.

Info: Wer HIT hat, muss bei Konservendosen aufpassen, denn grob gesagt, je länger ein Reifeprozess ist, desto mehr Histamin wird gebildet. Ich vertrage zum Glück Dosen- Mais sehr gut 🙂

reis_mais.jpg.jpeg

Blätterteig- Rosen ♥

Sie sehen nicht nur gut aus, sondern schmecken auch noch richtig gut! *-*

Zutaten:

2 Pck. Blätterteig
ca. 5 Äpfel
2 Zitronen
2 EL Zucker
1 TL Zimtpulver
1 TL Vanillinzucker

Zubereitung:

Blätterteig ausrollen und in 6 gleich breite Streifen (ca. 4 cm) schneiden und mit Zimt-Vanille-Zucker bestreuen. Die Äpfel waschen, halbieren und von der Seite bis zum Kernhaus hin mit dem Gurkenhobel in dünne Scheiben hobeln. Mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden. Jeden Blätterteigstreifen von links nach rechts fächerartig mit den Apfelscheiben belegen und je nach Geschmack mit Rumrosinen, gehackten Haselnüssen oder Mandeln bestreuen. Von links beginnend zu einer Rolle aufrollen und jeweils in ein mit Papierförmchen ausgelegtes Muffinblech setzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 25 Min. backen, bis die Apfelscheiben oben etwas braun werden. Auf einem Kuchenrost in der Form auskühlen lassen.

Zum Originalrezept

blaetterteig_rosen

Herbstpfanne ♥

Ich hätte am Liebsten alles alleine aufgegessen, so gut wie das geschmeckt hat!

Zur Zubereitung: Als erstes habe ich Blumenkohl, Pilze, Süßkartoffeln, Karotten und Lauch klein geschnitten, gesalzen und in Olivenöl angebraten. Anschließend etwas kochendes Wasser dazu gegeben, damit auch wirklich alles durch ist. Wer will, kann jetzt noch etwas Gewürze hinzugeben, wie z.B. Curry. Zuletzt habe ich das Gemüse mit den Pilzen etwas abtropfen lassen, Mozzarella in dünne Scheiben geschnitten und im Backofen überbacken. Sobald der Mozzarella zerlaufen ist, die Pfanne herausnehmen, etwas Petersilie darüber streuen und fertig !:)

Meine Soße dazu: Quark, etwas Frischkäse, Wasser, Curry, etwas Salz und Zucker (sorgt für den besonderen Geschmack) mit dem Schneebesen verrühren.
lasst es euch schmecken!

Zur Zeit habe ich sehr viel Stress, deshalb komme ich auch nicht so oft dazu etwas zu posten 😦 Da Histaminintoleranz auch noch stark von der psychischen Belastung abhängt (ist bei mir zumindest so), habe ich jetzt fast jeden Tag wieder Bauchschmerzen und seit neustem auch noch so starke Kopfschmerzen, dass mir davon schlecht wird. Aber naja, man darf sich davon nicht runter ziehen lassen, es folgen wieder bessere Zeiten 🙂

herbstpfanne

Putensteak mit Gemüse und Kartoffeln

Hallo meine Lieben 🙂
so sieht heute mein Mittagessen aus: Putensteak mit Gemüse (Lauch, Karotten, Brokkoli), Champignons und Kartoffeln.
Das Gemüse habe ich zusammen mit den Champignons mit Olivenöl angebraten, gesalzen und mit Curry und Paprika gewürzt.Die Kartoffeln mit Salzwasser gekocht und anschließend mit Petersilie bestreut. Dazu habe ich die leckere Tzaziki Soße gegessen 🙂

steak_gemuese

Blätterteigpastete mit Reis

Mein Mittag- bzw. Abendessen heute: Blätterteigpastete mit Reis, Gemüse und Tzaziki.

Die Pastete habe ich frisch vom Bäcker geholt, da ich nach dem Arbeiten so hungrig war, hatte ich keine Lust eine Soße dazu selbst zu machen. Deshalb wie immer Tzaziki dazu, damit es nicht zu trocken ist. Zu dem habe ich Reis, Brokkoli und Karotten kochen lassen und anschließend alles zusammen in einer Pfanne mit Rapsöl angebraten.“Gewürzt“ habe ich nur mit Salz.

Ich wollte die gefüllte Pastete noch mit Mozzarella überbacken, habe dann aber die Geduld verloren und es so gegessen 😀

Ich bin auf der Suche nach histamin-freien Rezepten für Soßen, falls jemand was parat hat, bitte melden 🙂

pastete